Einsatzübung - Brand eines landwirtschaftlichen A...

Am Samstagvormittag wurden die Feuerwehren aus Pliening, Poing, Landsham, Anzing, Markt Schwaben und Forstinning sowie die Werkfeuerwehr Oce/Stahlgruber nach Unterspann gerufen. "Brand eines Teleskopstaplers an/in einem landwirtschaftlichen Anwesen" lautete die Alarmdurchsage um 09:00 Uhr.

Im Korb des nicht mehr manövrierfähigen, brennenden Staplers waren zwei Arbeiter eingeschlossen worden, die unmittelbar von Feuer und Brandrauch bedroht wurden, vier weitere Personen – davon ein Kind – waren durch die überschlagenden Flammen im Inneren des Anwesens eingeschlossen worden und wurden noch vermisst.

Glücklicherweise handelte es sich bei diesem Szenario nicht um eine reale Einsatzlage, sondern um eine durch die Feuerwehr Gelting organisierte Einsatzübung des KBM-Bereichs 3/2 im Landkreis Ebersberg.

Dennoch wurde die Lage unter den aufmerksamen Augen der Übungsbeobachter höchst professionell abgearbeitet. Die Personen im Arbeitskorb des Staplers wurden durch die Drehleiter befreit, die Vermissten im Gebäude wurden von Atemschutztrupps der Feuerwehren gesucht und gerettet und die Brandherde gelöscht.

Ziel war neben der Übung der Führungskommunikation und der Interoperabilität der vielen Feuerwehren bei derart großen Einsatzlagen auch die Erprobung der Löschwasserversorgung. Insbesondere bei großen Bränden auf abgelegenen Weilern ist diese regelmäßig ein elementares Problem. Eine private Zisterne, ein Hydrant und die Wasserförderung über eine lange Schlauchstrecke sorgten für die nötige Wasserversorgung.

Nach der Einsatznachbesprechung der Führungskräfte sorgte eine Brotzeit für die notwendige Stärkung. Vielen Dank auch auf diesem Wege nochmals an die Eigentümerfamilie des Hofs für diese hervorragende Übungsmöglichkeit!