Einsatzübung Massenkarambolage

"Massenkarambolage - Personen eingeklemmt" lautete das Schlagwort der diesjährigen großen Einsatzübung des Inspektionsbereichs 3/2 des Landkreises Ebersberg.

Bereits am Samstag, den 30.06.2018 ging es dabei für die Freiwilligen Feuerwehren aus Poing, Anzing, Forstinning, Pliening und Gelting sowie für die Werksfeuerwehr Oce nach Markt Schwaben. Auf der Finsinger Straße, die für die Zeit der Vorbereitung und der Übungsdurchführung komplett gesperrt wurde, war ein aufwändiges und realistisches Unfallszenario für die anrückenden Kräfte aufgebaut worden.

Für die Geltinger Kräfte galt es zunächst, eine Person, die unter einem Fahrzeug eingeklemmt war, unter Einsatz eines Hebekissens schnellstmöglich zu befreien. Daraufhin konnte der PKW vorsichtig etwas zurückgerollt werden, um die Rettung eines zweiten Patienten, der zwischen den zwei zusammengefahrenen Fahrzeugen eingeklemmt war, zu ermöglichen.

Schließlich mussten die beiden Fahrzeuginsassen befreit werden. Dies geschah auf patientenschonende und achsengerechte Weise, da eine Verletzung der Wirbelsäule nicht ausgeschlossen werden konnte. Gemeinsam mit den Kameraden aus Pliening wurde daher unter Zuhilfenahme von hydraulischem Rettungsgerät das Dach des Autos abgetrennt und die Patienten über die zurückgelehnten Sitze nach hinten mittels Spineboard befreit.

Parallel dazu wurde einige Meter weiter ein Arbeiter befreit, der unter einen abkippenden LKW geraten war und dabei vom Kies verschüttet wurde. Mit viel Muskelkraft und Geschick konnte auch dieser Patient rasch gerettet werden.

Darüber hinaus gab es auch für die anderen Feuerwehren eine Vielzahl an Patienten aus und unter PKWs oder LKWs zu versorgen, entsprechend ihrem Verletzungsmuster in geeigneter Weise aus den Fahrzeugen zu bringen und dem angenommenen Rettungsdienst zuzuführen.

Bedanken möchten wir uns bei der Feuerwehr Markt Schwaben, dem THW OV Markt Schwaben sowie allen weiteren Beteiligten, die diese Übung mit viel Aufwand und Liebe fürs Detail für die umliegenden Feuerwehren vorbereitet hatten. Neben dem Training der handwerklichen Fähigkeiten bei schweren Verkehrsunfällen bietet eine solche großangelegte Übung auch eine wichtige Gelegenheit, die Koordinierung so vieler Feuerwehrkräfte auf engem Raum zu proben.